Tätigkeitsfelder

Das Rosenhaus in Forst

Das Rosenhaus ist eine vollstationäre Therapieeinrichtung für Chronisch Mehrfachgeschädigte Abhängigkeitskranke im Landkreis Spree-Neiße. Die Wohnbereiche befinden sich in einer restaurierten Tuchmachervilla. Die Tagesstruktur findet zum Großteil in der benachbarten ergotherapeutischen Werkstatt, sowie in umliegenden Gebäuden und im angrenzenden Gartengelände statt.

Allgemeine Wohn-, Arbeits- und Therapiebedingungen:

  • 27 Zimmer (teils Doppelzimmer) auf 3 Etagen, davon 1 Etage rollstuhlgerecht
  • Bäder, Miniküchen und Gemeinschaftsräume auf jeder Wohnetage
  • Hauseigener Garten, Kleingarten, Bowlingbahn
  • Tagesstrukturierung in angegliederter ergotherapeutischer Werkstatt sowie im Außengelände
  • Auswohntraining in Außenwohnung
  • Ganztags-/Langzeitbetreuung
  • Abschluss von einem Wohn-und Betreuungsvertrag (regelmäßige, individuelle Anpassung der Therapien)

Ziele und Schwerpunkte:

  • Wiedererlernen und Anwenden grundlegender Lebensregeln und Verhaltensweisen
  • Herstellen der Motivation zu Wiedereingliederung in die Gesellschaft
  • Vermittlung von Kenntnissen zum Suchtmechanismus, Erarbeitung einer Krankheitseinsicht und Erarbeitung individueller Verhaltensweisen, welche eine abstinente Lebensweise ermöglichen
  • Förderung der Selbstständigkeit
  • Erhalt und Verbesserung der Lebensqualität und Teilhabe
  • persönliche Ziele und Förderschwerpunkte werden individuell mit den Klienten erarbeitet

Kontakt:

Rosenhaus Forst
Rüdigerstraße 16
03149 Forst
Tel: 03562/660095
Fax: 03562/694912
E-Mail: rosenhaus-forst@arcor.de

Leitung: Frau J. Czubowicz

Hier finden Sie einen Flyer mit allen wichtigen Informationen zum Rosenhaus.

die Wohnstätte Rosenhaus
Esszimmer im Rosenhaus
Wintergarten in der Wohnstätte
Gelände der Villa festlich geschmückt
Werkstatt der Ergotherapie
Beispiel eines Zimmers

Das BauMhaus in Cottbus

Das BauMhaus ist eine vollstationäre Therapieeinrichtung für Chronisch Mehrfachgeschädigte Abhängigkeitskranke in der kreisfreien Stadt Cottbus. Die Wohnbereiche befinden sich in einer aufgestockten Jugendstilvilla, während die Tagesstrukturierung zum Großteil in den umliegenden Gebäuden, im angrenzenden Gartengelände sowie in der nahegelegenen ergopeutischen Werkstatt stattfindet.

Allgemeine Wohn-, Arbeits- und Therapiebedingungen:

  • 20 Einbettzimmer auf 3 Etagen
  • Hauseigener Garten, Kleingarten
  • Tagesstrukturierung in ergotherapeutischer Werkstatt, beim BauMhaus-Theater sowie im Außengelände
  • Ganztags-/Langzeitbetreuung
  • Abschluss von einem Wohn-und Betreuungsvertrag (regelmäßige, individuelle Anpassung der Therapien)

Ziele und Schwerpunkte:

  • Wiedererlernen und Anwenden grundlegender Lebensregeln und Verhaltensweisen
  • Herstellen der Motivation zu Wiedereingliederung in die Gesellschaft
  • Vermittlung von Kenntnissen zum Suchtmechanismus, Erarbeitung einer Krankheitseinsicht und Erarbeitung individueller Verhaltensweisen, welche eine abstinente Lebensweise ermöglichen
  • Förderung der Selbstständigkeit
  • Erhalt und Verbesserung der Lebensqualität und Teilhabe
  • persönliche Ziele und Förderschwerpunkte werden individuell mit den Klienten erarbeitet

Kontakt:

BauMhaus Cottbus
Kolkwitzer Straße 16
03046 Cottbus
Tel: 0355/3830638
Fax: 03562/3830639
E-Mail: baumhaus@lausitz.net

Leitung: Frau S. Klemke

Hier finden Sie einen Flyer mit allen wichtigen Informationen zum BauMhaus zum Download.

die Wohnstätte BauMhaus
Einfahrt und Garten
die Ergotherapie-Werkstatt bietet Beschäftigungsmöglichkeiten
Blick auf die Wohnstätte BauMhaus vom Garten aus
Gemeinschaftsraum
Backofen im hauseigenen Garten des Heims

Das Gut Ulmenhof in Polzen bei Herzberg(Elster)

Gut Ulmenhof ist eine vollstationäre Therapieeinrichtung für Chronisch Mehrfachgeschädigte Abhängigkeitskranke im Landkreis Elbe-Elster. Die Wohnbereiche sowie einige der zur Tagesstruktur genutzten Räume befinden sich im restaurierten Gutshaus sowie angrenzendem Neubau. Weitere Möglichkeiten zur Tagesstruktur bieten das Museum, die Tierhaltung, Gärten und die umliegenden Hofgebäude und Geländeflächen.

Allgemeine Wohn-, Arbeits- und Therapiebedingungen:

  • 16 Einbettzimmer, davon 12 Zimmer behindertengerecht
  • Miniküchen in den Gemeinschaftsräumen auf jeder Wohnetage
  • Hauseigener Garten, Ackerflächen, Kleintierhaltung, Kleingärten
  • Tagesstrukturierung in ergotherapeutischer Werkstatt, beim Handwerksmuseum sowie im Außengelände
  • Ganztags-/Langzeitbetreuung
  • Abschluss von einem Wohn-und Betreuungsvertrag (regelmäßige, individuelle Anpassung der Therapien)

Ziele und Schwerpunkte:

  • Wiedererlernen und Anwenden grundlegender Lebensregeln und Verhaltensweisen
  • Herstellen der Motivation zu Wiedereingliederung in die Gesellschaft
  • Vermittlung von Kenntnissen zum Suchtmechanismus, Erarbeitung einer Krankheitseinsicht und Erarbeitung individueller Verhaltensweisen, welche eine abstinente Lebensweise ermöglichen
  • Förderung der Selbstständigkeit
  • Erhalt und Verbesserung der Lebensqualität und Teilhabe
  • persönliche Ziele und Förderschwerpunkte werden individuell mit den Klienten erarbeitet

Kontakt:

Gut Ulmenhof Polzen
Hauptstraße 20
04916 Polzen
Tel: 03535/248801
Fax: 03535/248802
E-Mail: ulmenhof@lausitz.net

Leitung: Frau S. Braune

Hier finden Sie einen Flyer mit allen wichtigen Informationen zu Gut Ulmenhof zum Download.

die Wohnstätte Gut Ulmenhof
Garten auf dem weitläufigen Gelände des Heims
ein Aufenthaltsraum
ein Fasan der Wohnstätte
Blick auf das Handwerksmuseum mit Backofen
ergotherapeutische Werkstatt des Ulmenhofs

MiteinanderWohnen in Cottbus

Schwerpunkte und Angebote:

  • Ambulante Hilfe und Betreuung in der eigenen Wohnung
  • Abschluss eines Betreuungsvertrages
  • Eingliederungshilfe im Verbund mit pädagogischer Familienhilfe
  • Hilfe und Unterstützung bei der Regulierung von Angelegenheiten bei Ämtern und Behörden
  • Hilfe bei und Aufarbeitung von Problemsituationen
  • Hilfe bei der Wiedererlangung der Fähigkeiten zur Führung eines eigenen Haushaltes
  • Hilfe beim Schriftverkehr zur Regulierung von Angelegenheiten
  • Unterstützung bei der Suche einer Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeit
  • Hilfe und Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Tagesstrukturierende Angebote in Form von Spiele-Nachmittagen, Kreativangebote, gesunde Ernährung
  • Betreuung psychisch erkrankter Personen in Form der Einglierungshilfe
  • Traumapädagogische Arbeit für Familien oder Einzelpersonen

Rechtliche Grundlage:

  • §§53 f. SGB XII
  • §§67 f. SGB XII

Kontakt:

Sprechzeit: Mo-Fr 8-9 Uhr telefonisch und nach Vereinbarung

MiteinanderWohnen
Karl-Liebknecht-Straße 58A
03046 Cottbus
Tel./Fax: 0355/2890421
E-Mail: miteinanderwohnen@lausitz.net

Leitung: Herr Semsch

Hier können Sie sich einen Flyer mit allen wichtigen Informationen zum MiteinanderWohnen herunterladen.

Blick vom Garten auf das Gebäude
Büro des MiteinanderWohnen
Möglichkeiten zur Tagesstrukturierung

Betreutes Wohnen in Forst

Schwerpunkte und Angebote:

  • Hilfe und Unterstützung bei der Regulierung von Angelegenheiten bei Ämtern und Behörden
  • Hilfe bei und Aufarbeitung von Problemsituationen
  • Hilfe bei der Wiedererlangung der Fähigkeiten zur Führung eines eigenen Haushaltes
  • Hilfe beim Schriftverkehr zur Regulierung von Angelegenheiten
  • Unterstützung bei der Suche einer Arbeits-und Ausbildungsmöglichkeit
  • Hilfe und Unterstützung bei der Wohnungssuche

Rechtliche Grundlage:

  • §§53 f. SGB XII
  • §§67 f. SGB XII

Kontakt

Rosenhaus Forst
Rüdigerstraße 16
03149 Forst
Tel: 03562/660095
Fax: 03562/694912
E-Mail: rosenhaus-forst@arcor.de
Blick in den Aufenthaltsraum der ergotherapeutischen Werkstatt
Herstellung von Schmuck für den Weihnachtsmarkt in Polzen

Betreutes Wohnen in Kolochau

Schwerpunkte und Angebote:

  • Hilfe und Unterstützung bei der Regulierung von Angelegenheiten bei Ämtern und Behörden
  • Hilfe bei und Aufarbeitung von Problemsituationen
  • Hilfe bei der Wiedererlangung der Fähigkeiten zur Führung eines eigenen Haushaltes
  • Hilfe beim Schriftverkehr zur Regulierung von Angelegenheiten
  • Unterstützung bei der Suche einer Arbeits-und Ausbildungsmöglichkeit
  • Hilfe und Unterstützung bei der Wohnungssuche

Rechtliche Grundlage:

  • §§53 f. SGB XII
  • §§67 f. SGB XII

Kontakt

Gut Ulmenhof Polzen
Hauptstraße 20
04916 Polzen
Tel: 03535/248801
Fax: 03535/248802
E-Mail: ulmenhof@lausitz.net
die Angebote zur Tagesstrukturierung befinden sich im Gemeindehaus
ein CMA-Patient malt zur Beschäftigung

Hilfen zur Erziehung

Schwerpunkte und Angebote:

  • Eingliederungshilfe im Verbund mit pädagogischer Familienhilfe
  • Unterstützung bei pädagogischen Fragestellungen, Hilfe bei Förderung, Erziehung und Entwicklung der Kinder
  • Hilfestellung bei der Aufarbeitung von Problemsituationen
  • Netzwerkarbeit und Kooperation mit Schulen, Kindergärten und zur frühkindlichen Förderung, sowie zu anderen Anlaufstellen
  • Tagesstrukturierende Maßnahmen für Familien in Form von Bastelangeboten und Spiele-Nachmittagen
  • Traumapädagogische Arbeit für Familen oder Einzelpersonen

Rechtliche Grundlage:

  • Sozialpädagogische Familienhilfe: §31 SGB VIII
  • Hilfe zur Erziehung: §27 Abs.2,3 SGB VIII
  • Betreuungshelfer: §30 SGB VIII
  • Erziehungsbeistand: §30 SGB VIII
  • Hilfe für junge Volljährige: §41 SGB VIII
  • Einzelfallhelfer: §35a SGB VIII

Kontakt:

Sprechzeit: Mo-Fr 8-9 Uhr telefonisch und nach Vereinbarung

Karl-Liebknecht-Straße 58A
03046 Cottbus
Tel./Fax: 0355/2890421
E-Mail: miteinanderwohnen@lausitz.net

Leitung: Frau Balzow

Hier finden Sie einen Flyer mit allen wichtigen Informationen zur Hilfen zur Erziehung.

neues Gebäude
Möglichkeiten zur Tagesstrukturierung
Büro der Hilfen zur Erziehung

M-ECK

Wir sind umgezogen!

Unser Angebot, unsere Freude und den Spaß haben wir mitgenommen... und hoffentlich auch euch! Ab dem 6. März 2017 findet ihr uns in dem ehemaligen Gasthaus "Alte Welt". Unsere neue Adresse:

Jugendbegegnungstätte M-ECK
Karl-Liebknecht-Str. 58A
03046 Cottbus
Tel. 0355/21412
E-mail: m-eck@lausitz.net

Öffnungszeiten:

  Sommer Winter
Mo-Fr 13-20 Uhr 13-19 Uhr
So 14-19 Uhr 14-19 Uhr

Unsere Winteröffnungszeiten gelten ab dem 1. Oktober, die Sommeröffnungszeiten ab dem 1. April.

Das neue Haus befindet sich direkt an der Haltestelle Cottbus Ströbitz, Hans-Sachs-Straße.

Unser Angebot im M-ECK:

  • Billard, Kicker, Tischtennis, Darts
  • Tisch- und Brettspiele
  • Wii, WiiU, PS 2, PS 4
  • Großspielgeräte (z.B. Minigolf)
  • Flugsimulator (im Originalcockpit), Autosimulator (in originalem Trabant), Bahnsimulator (Simulatoren befinden sich zum Teil im Wiederaufbau)
  • Trampolinspringen, Fußball
  • Teilnahme am Karnevalsumzug, Kickerturnier, Weltkindertag u.Ä.
  • Chillen, Klönen, Quatschen, Fachsimpeln und Entspannen
  • selbst kreativ sein und etwas Neues einbringen

Außerdem stehen wir täglich für Einzelfallberatungen und persönliche Gespräche zur Verfügung. Wir helfen gerne bei Bewerbungen, Anträgen, Schulaufgaben, persönlichen Problemen u.Ä.

Hier gibt es einen Flyer zum M-ECK zum Download.

Außenansicht des Jugendclubs
der Autosimulator in einem umgebauten Trabant
Flugsimulator mit originalem Cockpit
Gartenansicht mit Blick auf das Trampolin
kreatives M-ECK
das M-ECK-Maskottchen

Schulsozialarbeit an der Wilhelm-Nevoigt-Grundschule

Allgemeine Ziele der Schulsozialarbeit sind unter anderem:

  • Ermöglichen des problemfreien Folgens im Unterricht, Unterstützung des Schülers bei Motivation, Entspannung, Problemlösung, Krisenbewältigung
  • Anleitende Funktion bei der Entwicklung von (die Schule indirekt betreffenden) Kompetenzen wie Ausdauer, Konfliktfähigkeit, Frustationstoleranz, Problemlösungsstrategien, sozialem Umgang miteinander, Verantwortungsbewusstsein
  • Vermittlung zwischen Eltern und Schülern/Lehrern
Herr Brauer
Wilhelm-Nevoigt-Grundschule
Clara-Zetkin-Straße 20
03046 Cottbus
Telefon: 0355/795403
E-Mail: schulsozialarbeit@nevoigt-grundschule.de

Besondere Kompetenzen/Gremienarbeit:

  • Einführung und Begleitung von Klassenräten ab der Jahrgangsstufe 3
  • Kindgerechte Vermittlung von Normen und Werten in den Klassenstufen 1 und 2 mit Handpuppen
  • Ansprechpartner für Kinder und deren Eltern in besonderen Lebenslagen und Ansprechpartner für die Pädagogen an der Schule
  • Vermittlung und Begleitung bei Projektarbeiten
  • Mitwirkung im Projekt "Kinderparlament"
  • Mitwirkung Kinderkonferenz
  • Vorbereitung und Teilnahme am "Zug der fröhlichen Leute" in Kooperation mit dem KiKaC
  • Stadtteilvernetzte Arbeit mit Jugendbegegnungsstätte M-ECK (Ströbitz)

Einen Flyer mit Informationen zu unseren beiden Schulsozialarbeitern finden Sie hier.

Aushang Schulsozialarbeit Wilhelm-Nevoigt-Grundschule
von Herrn Brauer verwendete Handpuppen

Schulsozialarbeit am Oberstufenzentrum

Allgemeine Ziele der Schulsozialarbeit sind unter anderem:

  • Ermöglichen des problemfreien Folgens im Unterricht, Unterstützung des Schülers bei Motivation, Entspannung, Problemlösung, Krisenbewältigung
  • Anleitende Funktion bei der Entwicklung von (die Schule indirekt betreffenden) Kompetenzen wie Ausdauer, Konfliktfähigkeit, Frustationstoleranz, Problemlösungsstrategien, sozialem Umgang miteinander, Verantwortungsbewusstsein
  • Vermittlung zwischen Eltern und Schülern/Lehrern
Herr Mattern
Oberstufenzentrum I
Sielower Straße 10
03044 Cottbus
Telefon: 0173/3847713
E-Mail: schulsozialarbeit@osz-cottbus.de

Besondere Kompetenzen/Gremienarbeit:

  • Zertifizierter Mediator
  • Zertifikat "Berufs- und arbeitsweltbezogene Schulsozialarbeit"
  • Ansprechpartner für Kinder und deren Eltern in besonderen Lebenslagen und Ansprechpartner für die Pädagogen an der Schule
  • Musikprojekt "Jamsession"
  • Projekt "Schülerband"
  • Vorbereitung und Teilnahme am "Zug der fröhlichen Leute" in Kooperation mit verschiedenen Ausbildungs- und Bildungsgängen
  • Gremienarbeit: LAG "Medien"

Einen Flyer mit Informationen zu unseren beiden Schulsozialarbeitern finden Sie hier.

Aushang Schulsozialarbeit Oberstufenzentrum 1
Aushang Schulsozialarbeit Oberstufenzentrum 2

Institut für Beratungspsychologie

  • monatliche interne Weiterbildungen
  • Podiumsdiskussion im M-ECK
  • Rosenhausseminar
  • Schulung/Beratung für Schüler zum Thema Sucht
Weiterbildung der Mitarbeiter

Handwerksmuseum auf Gut Ulmenhof

Das Handwerksmuseum auf Gut Ulmenhof besteht aus einzelnen Fachwerk- und Umgebindehäuschen, welche in einen alten Rinderstall in Form einer Dorfstraße eingebaut sind. In den Häusern befinden sich jeweils Handwerksstätten im Stil 1850-1910.

Der Bau der Häuser, die Dekoration im Dorfcharakter sowie die Innengestaltung und Einrichtung der Werkstätten erfolgt im Rahmen der Tagestruktur durch Klienten und Mitarbeiter der Miteinander GmbH. Hierbei sind alle drei Standorte, Cottbus, Forst (Lausitz) und Polzen, beteiligt.

Neben dem Bau erfordert das Museum regelmäßige Pflege und Wartung. Dies, sowie Öffnung, Führungen und einzelne Projekte (Märchen- oder Basteltage für Kindergruppen) werden als Aufgaben in die Tagesstruktur integriert.

Das Museum fördert somit die Teilhabe der Klienten über die Förderung handwerklicher Fähigkeiten und Fertigkeiten, Kreativität, soziale Kompetenzen, Ausdauer, Konzentration, Umgang mit Veränderungen, Kommunikation sowie Verantwortungsbewusstsein. Weiterhin sind die damit verbundenen Aufgaben in hohem Maße witterungsunabhängig und geschlechtsgerecht.

Durch die Regelmäßigkeit und Sinnhaftigkeit kann bei den Klienten das Selbstwertgefühl und die Lebenszufriedenheit erhöht werden. Die hohe Annahme des Museums durch die Besucher ermöglicht den Klienten eine Teilnahme und die Erfahrung von Wertschätzung durch die Gesellschaft.

Derzeit sind durch Klienten, Jugendliche und Mitarbeiter des Miteinander-Netzwerkes bereits 16 Werkstätten entstanden. Da das Gelände des Gutshofes jedoch weiterhin Räumlichkeiten bietet wird der Ausbau langsam aber stetig fortgesetzt.


Weitere Informationen finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite.

Kontakt:

Gut Ulmenhof Polzen
Hauptstraße 20
04916 Polzen
Tel: 03535/248801
Fax: 03535/248802
E-Mail: ulmenhof@lausitz.net

Ansprechpartner: Frau S. Braune

das Museum ist ein einm alten Kuhstall erreichtet worden
Bewohner und Mitarbeiter erweitern das Handwerks-Museum
Zuarbeiten in der ergotherapeutischen Werkstatt
der Bau der Druckerei-Werkstatt
Blick auf die Handwerksstraße
die Stellmacherei

Das BauMhaus- Theater

Das BauMhaus-Theater ist eine, dem Papiertheater nachempfundene, transportable Bühne. Mit Hilfe austauschbarer Kulissen in spezieller Anordnung entstehen dreidimensionale Bühnenbilder, welche von den Klienten mit Stab-Figuren bespielt werden. Eine Lesergruppe zu den Bühnenseiten erzählt und liest rollenzugeordnet den Text. Durch den Detailreichtum und die liebevolle Handarbeit entstehen zauberhafte Märchenstücke und faszinierende Geschichten.

Der Bau der Theater- und Probenbühne, sowie die Anfertigung der Kulissen und Figuren, erfolgt durch die Klienten und Mitarbeiter des BauMhauses. Regelmäßige Trainings der Leser- und Bühnengruppen, sowie des Transport-Teams ermöglichen den Klienten sich sicher in ihre Aufgaben zu finden.

Das Theater fördert die Teilhabe der Klienten über die Förderung von Kommunikation, sozialen Kompetenzen, Konzentration, Selbstbewusstsein, Umgang mit Veränderungen, Kreativität handwerklichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie Verantwortungsbewusstsein. Weiterhin sind die damit verbundenen Aufgaben in hohem Maße witterungsunabhängig und geschlechtsgerecht.

Durch die Sinnhaftigkeit und positive Annahme der Zuschauer kann bei den Klienten das Selbstwertgefühl und die Lebenszufriedenheit erhöht werden. Die hohe Anfrage des Theaters auch überregional ermöglicht den Klienten die Erfahrung von Wertschätzung durch die Gesellschaft und die Entwicklung von Stolz auf ihre Leistung. Somit wird die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft intensiv unterstützt.

Derzeit sind durch Klienten und Mitarbeiter des Mitarbeiter-Netzwerkes 6 Märchen im Repertoire. Durch Ideen und Wünsche der Klienten, Mitarbeiter und Zuschauer entstehen regelmäßig neue Kulissen und Aufführungen.


Mehr Informationen zum BauMhaus-Theater finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite.

Kontakt:

BauMhaus Cottbus
Kolkwitzer Straße 16
03046 Cottbus
Tel: 0355/3830638
Fax: 03562/3830639
E-Mail: baumhaus@lausitz.net

Ansprechpartner: Frau S. Klemke

Bau von Kulisse für das Papiertheater
Kulissensammlung für die unterschiedlichen Märchen
Umzug des Theaters in die Alte Welt
Kulissenbau

Adventsmarkt auf Gut Ulmenhof

Der jährliche Adventsmarkt der Miteinander GmbH findet am letzten Freitag vor dem ersten Advent im Handwerksmuseum auf Gut Ulmenhof statt.

Das Handwerksmuseum selbst besteht aus einzelnen Fachwerk- und Umgebindehäuschen, welche in einen alten Rinderstall in Form einer Dorfstraße eingebaut sind. In den Häusern befinden sich jeweils Handwerksstätten im Stil 1850-1910. Für den Weihnachtsmarkt werden die Werkstätten zu Verkaufsständen umgestaltet und die kompletten Dorfstraßen und -plätze weihnachtlich geschmückt.

Die Dekoration der Werkstätten erfolgt im Rahmen der Tagestruktur durch Klienten und Mitarbeiter der Miteinander GmbH. Hierbei sind alle drei Standorte, Cottbus, Forst (Lausitz) und Polzen, beteiligt. Aufgrund der Fülle der Dekoration erfolgt die Planung bereits im Januar, der Bau und die Vorbereitung das gesamte Jahr über und das Anbringen der Dekorationen ab dem Wochenende nach dem Tag der deutschen Einheit.

Die Vielfalt der unterschiedlichen Aufgaben, sowohl in Art als auch Schwierigkeitsgrad, ermöglichen eine sinnvolle, regelmäßige, arbeitsähnliche Beschäftigung für jeden Klienten oder Jugendlichen. Die Aufgaben können alters- und geschlechtsunabhängig und an die individuellen Fähigkeiten und Förderschwerpunkte angepasst werden.

Der Adventsmarkt ermöglicht die Förderung der Teilhabe während der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung. Methodisch wird dies erreicht in Gruppen- und Einzeltherapien über die Förderung von Kreativität, handwerklichen Fähigkeiten und Fertigkeiten, sozialen Kompetenzen, Kommunikation, Konzentration, Ausdauer, Selbstbewusstsein, Umgang mit Veränderungen, sowie Verantwortungsbewusstsein. Durch die Sinnhaftigkeit und positive Annahme der Besucher kann bei den Klienten das Selbstwertgefühl und die Lebenszufriedenheit erhöht werden.

Die Teilnahme am Adventsmarkt als Besucher ermöglicht den Klienten ein Stück Normalität und unterstützt somit die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft. Die hohen Besuchszahlen des Weihnachtsmarktes (auch überregional) und das Wahrnehmen der Freude der anderen Besucher fördert die Erfahrung von Wertschätzung durch die Gesellschaft und die Entwicklung von Stolz auf ihre Leistung.

Durch die übermäßige, liebevolle Ausgestaltung des Adventsmarktes wird den Klienten, trotz oftmals erhöhten Reizschwellen bezüglich Emotionen und des bewussten Unterdrückens aufgrund schmerzlicher Erinnerungen, ein festliches Weihnachtsgefühl und somit Normalität und Teilhabe ermöglicht.

Der Adventsmarkt wird seit 2013 durchgeführt und erfreut sich sowohl bei Klienten, Jugendlichen und Mitarbeitern wie auch Besuchern regional und überregional stetig wachsender Beliebtheit.


Weitere Infomationen zum Adventsmarkt finden Sie unter Veranstaltungen.

Kontakt:

Gut Ulmenhof Polzen
Hauptstraße 20
04916 Polzen
Tel: 03535/248801
Fax: 03535/248802
E-Mail: ulmenhof@lausitz.net

Ansprechpartner: Frau S. Braune

Freude auf den Weihnachtsmarkt: Dekorationsgegenstände
unsere Klienten stellen Kleinigkeiten für den Weihnachtsmarkt her
Verkaufsstand im Märchenwald unseres Adventsmarktes
Klienten stellen Weihnachtsdekoration her
Schmücken des romantischen Weihnachtsmarkts
Blick in die weihnachtliche Dorfstraße